Tipico Franchise-Partner GSSW GmbH ist neuer Hauptsponsor

Die Eisbären Heilbronn gehen mit dem Schriftzug “Tipico – Schulgasse 3 / Heilbronn” auf der Brust in die Saison 2016/17. Ende August unterzeichneten Eisbären-Vorstand Sven Breiter und GSSW-Geschäftsführer Vasilios Panagiotidis den Hauptsponsor-Vertrag. Der Tipico Franchise-Partner wird somit bei den Eisbären künftig überall präsent sein.

“Das sehr gute Image der Eisbären passt hervorragend zu unserem Unternehmen”, erklärt Vasilios Panagiotidis. “Wir möchten durch diese Kooperation nun auch überregional auf unsere Shops aufmerksam machen. Dafür sind die Eisbären der ideale Partner.”

Neben der Hauptniederlassung in der Schulgasse 3 in Heilbronn betreibt Panagiotidis weitere Tipico-Standorte in der Klarastraße 7 und der Weipertstraße 3. Außerdem gehören Niederlassungen in Brackenheim, Bad Rappenau und Öhringen zum Franchise-Netzwerk von GSSW.

In der Heilbronner Schulgasse sowie in Bad Rappenau und Öhringen ist an den jeweiligen Tipico-Standorten auch noch die “Jonnys Sportsbar” angeschlossen. Das “Jonnys”-Logo wird sich ebenfalls auf den neuen Eisbären-Trikots wiederfinden.

“Wir freuen uns auf eine intensive, leidenschaftliche und verlässliche Partnerschaft in einem emotionalen Umfeld wie es das Eishockey ist. Das ergänzt sich perfekt”, freut sich auch Eisbären-Vorsitzender Sven Breiter auf die Zusammenarbeit.

Eingeleitet wurde die neue Kooperation durch die Eisbären-Vorstandsmitglieder Michael Dzillack und Hagen Merz, die nur wenig Überzeugungsarbeit leisten mussten. “Ich habe die gute Arbeit der Eisbären schon länger beobachtet”, so Vasilios Panagiotidis. “Ihre Philosophie und meine passen perfekt zusammen, da war die Entscheidung nicht schwer.”

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Geschrieben in Allgemein von Ralf Scherlinzky. Kommentare deaktiviert

Die Eisbären beim Champions Day auf dem Volksfest

Am Sonntag sind die Eisbären Heilbronn als Meister der Regionalliga Südwest zum “Champions Day” auf dem Heilbronner Volksfest eingeladen. Ab 17 Uhr werden im dortigen Festzelt erfolgreiche Unterländer Mannschaften ausgezeichnet, zu denen die Eisbären nach vier Meistertiteln in Folge natürlich auch gehören.

Wir würden uns freuen, wenn auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Eisbären-Freunde das Team mit zum Volksfest begleiten würden.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Geschrieben in Allgemein von Ralf Scherlinzky. Kommentare deaktiviert

Eisbären zu Gast in Lichtenstern – von Jahr zu Jahr mehr Fans!

Ungefähr 35 Eisbären-Fans waren am Mittwochabend aus verschiedenen Wohngruppen der Evangelischen Stiftung Lichtenstern für geistige oder mehrfach behinderte Menschen nach Bretzfeld gekommen, um beim traditionellen Besuch der Eisbären Heilbronn dabei zu sein.

Bei Kaiserwetter mit über 30 Grad empfing der immer größer werdende Fanclub seine Besucher mit Grillwürsten und Getränken, während die Eisbären einen ganzen Kofferraum voller Geschenke im Gepäck hatten. Die Gastgeber durften sich über Eisbären-Kissen, Kugelschreiber und Schlüsselbänder freuen, wobei erwartungsgemäß vor allem die Kissen mit dem Eisbären-Logo “reißenden Absatz” fanden.

Die Eisbären-Cracks Felix Kollmar, Alexander Keterling, Tim Riedel (Bild oben), Benjamin Brozicek, Stefan Schrimpf, Robin Platz, Patrick Luschenz und Sven Breiter sowie Trainer Sascha Bernhardt, Betreuer Sven Augustin und die Vorstandsmitglieder Kerstin Plume, Andreas Lung und Ralf Scherlinzky kamen aus dem Autogrammeschreiben auf die Kissen nicht mehr heraus.

Außerdem hatten die Eisbären diesmal ein echtes Eishockeytor sowie eine Ladung Schläger und Bälle mitgebracht, mit denen die Bewohner unter Anleitung der Spieler ausführlich die Gelegenheit nutzten, es ihren Vorbildern im Garten der Bretzfelder Wohngruppe gleich zu tun und einen Schuss nach dem anderen im Tor zu versenken.

Wir bedanken uns für den wieder sehr herzlichen Empfang, die tollen, fachkundigen Puckgespräche sowie die ansteckende, ehrliche Freude, die auch uns ein Strahlen in die Gesichter gezaubert hat. Es ist gar nicht mehr lange hin, bis wir uns in der Eishalle wieder sehen!

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Geschrieben in Allgemein von Ralf Scherlinzky. Kommentare deaktiviert

Drei neue Vorstandsmitglieder, ein kleines Plus, zwei neue Spieler und Kooperation mit dem HEC

Das Eisbären-Vorstandsteam 2016/17 von links: Andreas Lung (Beisitzer), Kerstin Plume (2. Vorsitzende), dahinter Volker Hofmann (Schatzmeister), Thomas Muth (Beisitzer), Hagen Merz (Beisitzer), Ralf Scherlinzky (Beisitzer), Stefan Gauck (Kassenprüfer), Michael Dzillack (Schriftführer), Sven Breiter (1. Vorsitzender)

Es ging wie jedes Jahr sehr harmonisch zu, als sich 26 Vereinsmitglieder am Samstag zur jährlichen Hauptversammlung des EHC Eisbären Heilbronn in der Waldgaststätte Jägerhaus trafen.

Nach dem großen Umbruch in der Vereinsführung vor einem Jahr haben die Eisbären schnell in die Erfolgsspur zurückgefunden. So wurde man nicht nur zum vierten Mal in Folge Meister der Regionalliga Südwest, sondern agierte auch wirtschaftlich sehr erfolgreich. “Obwohl wir die vor der Saison 2015/16 geplanten Ausgaben um Einiges überschritten haben, konnten wir das Geschäftsjahr mit einem kleinen Plus abschließen”, berichtete Schatzmeister Volker Hofmann. Ein kleiner vierstelliger Betrag stand am Ende auf der Haben-Seite – auch dank der guten Zahlungsmoral der Sponsoren. “Nur einer der über hundert Partner ist seinen Verpflichtungen bislang noch nicht nachgekommen”, so Hofmann.

Auch Sven Breiter wusste beim Rückblick auf sein erstes Jahr als Eisbären-Vorsitzender nur Positives zu berichten: “Auch in der Außendarstellung des Vereins haben wir einen großen Schritt nach vorne gemacht. Dabei hat vor allem die Spendenaktion für den kleinen Joel sämtliche Erwartungen aller Beteiligten weit übertroffen”. Niemand, so Breiter, habe damit gerechnet, dass man auch nur in die Nähe der 24.000 Euro kommen würde, die die Eisbären an die Familie Ullrich überwiesen habe. Ein weiteres Highlight: Erstmals in der inzwischen elfjährigen Vereinsgeschichte konnten die Eisbären im Schnitt mehr als 1.000 Zuschauer bei den Heimspielen begrüßen (1.043).

Bei dieser rundum positiven Bilanz war es nur logisch, dass der Vorstand von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet wurde.

Bei den darauf folgenden Neuwahlen wurden vier Ämter neu besetzt. Als zweite Vorsitzende und damit Nachfolgerin des ausgeschiedenen Marco Schenk wurde einstimmig die bisherige Kassenprüferin Kerstin Plume gewählt. Neuer Schriftführer der Eisbären ist Michael Dzillack. Die vakante Stelle des vierten Beisitzers nimm Thomas Muth ein. Als Kassenprüfer rückt Stefan Gauck in das Management der Eisbären auf.

Was nehmen sich die Eisbären für die Saison 2016/17 vor? “Wir wollen den Verein so erfolgreich weiterführen wie bisher und möchten abseits der Eisfläche vor allem unser neues Businessclub-Konzept ausbauen”, sagte Vorstand Sven Breiter, der auf das große Potenzial der Vernetzung von regionalen Unternehmen über den Katalysator Eisbären hinwies. “Sportlich gesehen möchte ich persönlich in jedem Fall wieder Meister werden, denn ich spiele ungern für einen zweiten Platz.”

Statt Spieler von auswärts zu holen, möchten die Eisbären verstärkt mit dem in Heilbronn zur Verfügung stehenden Nachwuchs arbeiten – sprich, es wird eine Kooperation mit dem Heilbronner EC geben. Wie diese im einzelnen aussehen wird, erklärte Trainer Sascha Bernhardt: “Das beginnt damit, dass wir mit Patrick Seeger und Moritz Hauß jetzt zwei neue Spieler im Kader begrüßen können, die als echte Heilbronner Eigengewächse bisher beim HEC gespielt haben.”

Darüber hinaus, so Bernhardt, sollen bereits 2016/17 Juniorenspieler des Heilbronner EC mit einer Doppellizenz für die Eisbären spielen können. “Mitte August wird es beim HEC ein Tryout-Training für die neue DNL2-Mannschaft geben, und da können Manuel Pfenning und ich dann ein paar Jungs auswählen, die auch für uns spielberechtigt sein werden”, so Sascha Bernhardt.

Die künftige Kooperation wurde direkt von Seiten des HEC bestätigt – und zwar in Person des ebenfalls anwesenden langjährigen Eisbären-Vorsitzenden Kai Sellers, der seit kurzer Zeit Jugendvorstand des Heilbronner EC ist. “Eine solche Kooperation ist ein wichtiger Schritt für das Heilbronner Eishockey”, sagte Sellers, der die Eisbären als idealen Ausbildungsverein für den Heilbronner Nachwuchs sieht.

Rechtzeitig zum Beginn der Mitgliederversammlung war Stefan Schrimpf von der Ligentagung des EBW zurückgekehrt und konnte über den Spielmodus der Regionalliga Südwest berichten. “Es bleibt eigentlich alles beim alten”, so der Eisbären-Abgesandte. Die Liga spielt 2016/17 mit denselben neun Teams wie in der Vorsaison eine 1,5-fach Runde, so dass in der Hauptrunde wieder jeder gegen jeden dreimal spielt. Die vier besten Teams der Hauptrunde qualifizieren sich für die Playoffs. Anders als im Vorjahr ist die Saison für die fünft- bis neuntplatzierten Mannschaften mit dem Abschluss der Hauptrunde nicht vorüber. Sie spielen eine Pokalrunde aus, in der jeder einmal auf den anderen trifft.

Noch ein paar Infos zu den beiden vom Heilbronner EC gekommenen Neuzugängen:

Patrick Seeger (20) hütete seit 2012 das Tor der zweiten Mannschaft des HEC und bringt die Erfahrung von 12 Regionalliga-Spielen mit. Er wird mit der Rückennummer 34 in seine erste Saison bei den Eisbären gehen.

Etwas mehr Erfahrung konnte Verteidiger Moritz Hauß bisher sammeln. Der 21-Jährige ist 2013/14 und 2014/15 insgesamt 36mal für die Heilbronner Falken in der DEL2 aufgelaufen und kam dabei auf einen Assist. Moritz Hauß wird bei den Eisbären die Nummer 58 tragen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Geschrieben in Allgemein von Ralf Scherlinzky. Kommentare deaktiviert

Daniel Steinke kommt von den Mad Dogs Mannheim

Nachdem bis auf Arno Metz alle Spieler des Meisterteams 2015/16 auch in der kommenden Saison für die Eisbären Heilbronn spielen werden, steht nun auch der erste “echte” Neuzugang neben Rückkehrer Marc Oppenländer fest: Daniel Steinke kommt von den Mad Dogs Mannheim zu den Eisbären.

Der 32-jährige arbeitet seit Kurzem im Kraftwerk Neckarwestheim – da war es naheliegend, mit dem Lebensmittelpunkt auch die Eishockey-Aktivitäten nach Heilbronn zu verlagern: “Ich habe letzte Saison noch mit Claudio Schreyer zusammen gespielt und kenne Manu Pfenning aus unseren gemeinsamen Nachwuchszeiten beim Mannheimer ERC. Das hat die Entscheidung für den Wechsel zu den Eisbären leicht gemacht.”

16 Tore und 28 Assists in 14 Spielen standen für den Allrounder in der letzten Landesliga-Saison zu Buche. “Die meisten davon habe ich gesammelt, als ich in einer Reihe mit Claudio Schreyer gestürmt habe. Als Claudio dann zu den Eisbären ging, habe ich für den Rest der Saison Verteidiger gespielt.”

Auf dieser Position ist Daniel Steinke auch bei den Eisbären eingeplant, um die Lücke zu füllen, die Arno Metz hinterlässt. “Verteidiger zu spielen, macht mir eh mehr spaß”, so Daniel Steinke, der sich bereits auf die neue Saison freut.

Auch die Eisbären freuen sich auf den “Neuen” mit der Rückennummer 4 und heißen ihn herzlich willkommen in Heilbronn.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Geschrieben in Allgemein von Ralf Scherlinzky. Kommentare deaktiviert

Erfolgreicher Start des Eisbären-Businessclubs bei Distelhäuser

Mit 24 Personen an Bord ist am Sonntag morgen um 10.15 Uhr der Bus zum ersten Businessclub-Event der Eisbären Heilbronn zur DISTELHÄUSER Brauerei losgefahren.

Auf dem Programm in Distelhausen stand eine Erlebnisführung durch die Brauerei mit anschließender Bierverkostung und einem zünftigen Vesperbrett. Und später, als die Zungen teilweise schon etwas gelöster waren, hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich vor den anderen vorzustellen und ein paar Worte über ihr Unternehmen und dessen Leistungen zu verlieren. Diese Möglichkeit ließ sich keiner der Teilnehmer entgehen und es entwickelten sich interessante Gespräche, die mit Sicherheit in der Saison 2016/17 fortgesetzt werden.

Auch von Seiten des Vereins gab man den Businessclub-Mitgliedern Einblicke in die ehrenamtliche Arbeit und den Zusammenhalt bei den Eisbären, wobei nicht nur einmal von einer “eingeschworenen Truppe” die Rede war – nicht zuletzt als Spieler Benjamin Brozicek über seine inzwischen zehn Jahre bei den Eisbären berichtete und ein paar Einblicke ins Team gab.

Bei der Rückfahrt am Nachmittag waren sich alle Teilnehmer einig, dass solche Businessclub-Events definitiv regelmäßig stattfinden müssen, und man diskutierte bereits einige Ideen für weitere Networking-Veranstaltungen im besonderen Rahmen.

Die Eisbären bedanken sich bei allen Teilnehmern, die die Veranstaltung zu einem Erfolg gemacht haben. Ein besonderer Dank geht dabei an die DISTELHÄUSER Brauerei, die dieses Event erst möglich gemacht hat.

 

 

 

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Geschrieben in Allgemein von Ralf Scherlinzky. Kommentare deaktiviert

Spiele in Memmingen, Amberg + Hassfurt – weitere Spieler bleiben

Die Eisbären Heilbronn bereiten sich mit bislang drei Auswärtspartien in Bayern auf die Saison 2016/17 vor.

Bereits am 4. September (18.30 Uhr) tritt das Team von Manuel Pfenning und Sascha Bernhardt beim Bayernligisten Memmingen Indians an. Zwei Wochen später folgt ein Doppelwochenende gegen zwei Gegner aus der Landesliga Bayern. Erst geht es am Samstag, den 17.9. (17.00 Uhr) zu den Amberg Wild Lions, bevor die Eisbären dann einen Tag später um 17.30 Uhr bei den Hassfurt Hawks spielen, die auch schon 2015/16 Gegner in der Vorbereitung waren.

Weiterhin freuen sich die Eisbären auf den Verbleib von drei weiteren Spielern:

Anton Lukin, Hansi Becker und Tim Riedel werden auch 2016/17 wieder für die Eisbären spielen. Damit bleiben aus dem Meisterteam 2015/16 bis auf Arno Metz alle Spieler an Bord, was auf eine weitere erfolgreiche Saison hoffen lässt.

Das Eisbären-Team für 2016/17 sieht aktuell wie folgt aus:

Tor:
Kevin Yeingst, Tobias Amon, Anton Lukin

Abwehr:
Felix Kollmar, Daniel Brendle, Robin Platz, Stefan Schrimpf, Moritz Muth, Maxim Schleicher, Tim Riedel

Angriff:
Manuel Pfenning, Benjamin Brozicek, Sven Breiter, Claudio Schreyer, Leontin Kreps, Patrick Luschenz, Thomas Bernwald, Alexander Keterling, Jannick Bätzold, Milan Liebsch, Igor Filobok, Marc Oppenländer, John Kraiss, Hansi Becker

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Geschrieben in Allgemein von Ralf Scherlinzky. Kommentare deaktiviert

Mitgliederversammlung am 16.7. in der Waldgaststätte Jägerhaus

Am Samstag, den 16. Juli 2016, findet um 14.00 Uhr in der Waldgaststätte Jägerhaus die diesjährige Mitgliederversammlung des EHC Eisbären Heilbronn e.V. statt. Jedes Mitglied hat bereits satzungsgemäß per Post eine persönliche Einladung erhalten, wir möchten aber auch auf diesem Weg nochmal alle Mitglieder einladen.

Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Vorstandes
  3. Bericht des Schatzmeisters
  4. Bericht des Kassenprüfers
  5. Entlastungen
  6. Neuwahl 1. Vorstand
  7. Neuwahl 2. Vorstand
  8. Neuwahl Kassier
  9. Neuwahl Schriftführer
  10. Neuwahl Kassenprüfer
  11. Neuwahl Beisitzer
  12. Ausblick auf die künftigen Saisons
  13. Verschiedenes / Fragen / Anträge

Anträge müssen bis 14 Tage vor der Mitgliederversammlung bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. Mitgliedsbeiträge werden zum Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1.7.2016 eingezogen.

Die Eisbären freuen sich auf möglichst viele Teilnehmer und auf gute Gespräche am 16. Juli in der Waldgaststätte Jägerhaus.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Geschrieben in Allgemein von Ralf Scherlinzky. Kommentare deaktiviert

Start des EISBÄREN BUSINESSCLUBS mit einem Sponsoren-Event am 3. Juli

Auch wenn die neue Eishockey-Saison noch drei Monate entfernt ist, laufen die Vorbereitungsarbeiten bei den Eisbären Heilbronn bereits auf Hochtouren. Eine der wichtigsten Neuerungen der Saison 2016/17 wird der EISBÄREN BUSINESSCLUB sein, der am 3. Juli mit einem exklusiven Event für bestehende und potenzielle Sponsoren starten wird.

Networking – das ist der Schlüsselbegriff, um den sich beim EISBÄREN BUSINESSCLUB alles drehen wird. Wir möchten unsere Partner künftig besser miteinander vernetzen, Synergien entwickeln und dafür sorgen, dass sie von ihrem Engagement bei den Eisbären geschäftlich noch mehr profitieren als bisher. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Eisbären künftig regelmäßige BUSINESSCLUB-Events mit ihren Sponsoren veranstalten.

Der Startschuss erfolgt am Sonntag, den 3. Juli 2016, mit einem Event beim langjährigen Eisbären-Partner Distelhäuser.

Um 10 Uhr fahren die Teilnehmer gemeinsam mit einem Teil der Vorstandschaft und einigen Spielern im Bus von Heilbronn nach Tauberbischofsheim, wo es ab 11 Uhr eine Erlebnisbesichtigung bei der DISTELHÄUSER BRAUEREI geben wird.

Beim gemütlichen Beisammensein mit Bierverkostung und deftigem Vesper zum Abschluss der Besichtigung erhält dann jeder Sponsor die Gelegenheit, den Teilnehmern in ungezwungenem Rahmen in kurzen Worten sein Unternehmen vorzustellen.

Der Unkostenbeitrag für die Teilnahme beträgt pro Person 15 Euro.

Sie sind Unternehmer oder Entscheider in einem Unternehmen und haben Interesse an einer Teilnahme, sind aber bisher noch nicht bei den Eisbären als Sponsor in Erscheinung getreten? Dann freuen wir uns auf Ihre Anmeldung als Gast zum Hineinschnuppern in den EISBÄREN BUSINESSCLUB bis spätestens zum 29.6. per Mail an businessclub@eisbaeren-heilbronn.de!

 

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Geschrieben in Allgemein von Ralf Scherlinzky. Kommentare deaktiviert

Ein Eisbären-Mobil für Joel

Michel Muratore von der Fahrzeug Arena Ilsfeld, René und Katharina Ullrich mit ihren Kindern Joel und Evin sowie Ralf Scherlinzky und Kerstin Plume von den Eisbären bei der Übergabe von Joel's "Eisbären-Mobil" (Bild von links nach rechts).

“Da ein behinderten- und rollstuhlgerechtes Fahrzeug für die Familie Ullrich absolut unerschwinglich ist, möchten die Eisbären mit der Spendenaktion am 29. Januar 2016 einen möglichst großen Beitrag dazu leisten, dass Katharina und René Ullrich den benötigten mittleren fünfstelligen Betrag möglichst schnell zusammen bekommen”, hatte es in der Ankündigung der Eisbären Heilbronn zu ihrer Spendenaktion “Hilfe für Joel – für ein bewegtes Leben” geheißen.

Gesagt, getan. Unzählige Personen aus der großen “Eisbären-Familie”, zahlreiche Unternehmen und Privatleute aus der Region, das BAUHAUS Neckarsulm mit seiner Tombola im Mai sowie nicht zuletzt die Adler Mannheim mit Nationalspieler Marcel Goc als Schirmherr der Spendenaktion haben mit einer unglaublichen Hilfsbereitschaft dazu beigetragen, dass die Familie Ullrich nun bei der Fahrzeug Arena Ilsfeld für den Transport ihres dreijährigen Sohnes Joel ein behindertengerechtes Fahrzeug kaufen konnte.

Die Eisbären sind unglaublich stolz darauf, dass der Verein 23.923,04 Euro auf das Spendenkonto der Familie Ullrich überweisen konnte – ein Betrag, der die ursprünglichen Erwartungen um mehr als das doppelte übertroffen und es der Familie Ullrich ermöglicht hat, das behindertengerechte Auto schon wesentlich früher als erhofft zu kaufen. Dazu kamen noch weitere aus der Aktion generierte Spenden, die direkt an die Familie gingen.

“Wir sind den Eisbären unheimlich dankbar. Ohne sie wäre es uns nicht möglich gewesen, ein geeignetes Auto für Fahrten mit Joel zu kaufen”, so Katharina und René Ullrich, die im Mai mit dem kleinen Evin weiteren Familienzuwachs bekommen haben.

Die Eisbären Heilbronn möchten sich nochmal ausdrücklich bei allen bedanken, die sich an der Spendenaktion beteiligt und zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben. Ihr seid spitze und habt uns einmal mehr bewiesen, dass wir alle gemeinsam mit ehrenamtlichem Engagement richtig viel bewegen können!!!

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Geschrieben in Allgemein von Ralf Scherlinzky. Kommentare deaktiviert