Es geht endlich los!

Am kommenden Wochenende starten die Eisbären Heilbronn mit einem Doppelspiel-Wochenende in die neue Saison der Regionalliga SüdWest.

Als erster Saisongegner geben am Freitag, den 29.09.17 um 20 Uhr die Fire Wings aus Schwenningen ihre Visitenkarte in der Kolbenschmidt Arena ab. Die gleiche Auftaktpaarung gab es bereits letzte Saison. Damals unterlagen die Eisbären den Schwenninger Kufencracks überraschend mit 3:5, deren große Rückhalt in dieser Partie Torhüter Miro Hämynen war.  Wie man die Jungs vom Neckarursprung unter ihrem Neu-Trainer Matthias Kloiber und einigen namhaften Neuzugängen dieses Jahr einschätzen muss, ist schwer vorherzusagen.

Am Dienstag, den 03.10.17, kommt es ab 18 Uhr dann zum ewig jungen Aufeinandertreffen zwischen dem EHC Eisbären Heilbronn und dem SC Bietigheim- Bissingen. Auf das Team aus dem Ellental traf man bereits vor zwei Wochen beim ersten Vorbereitungsspiel, das man nach nur zwei Trainingseinheiten auf dem  Eis  mit lediglich 3:2 verloren geben musste. Auch in Bietigheim haben sich in den Sommermonaten einige Änderungen im Kader ergeben. Nach der letzten Saison, in der man die Play Offs verpasste, wollen die Ellentaler unter dem neuem Trainer Philipp Hodul und mit fünf Neuzugängen in der Mannschaft, dieses Jahr wieder bei der Vergabe der begehrten Play Off-Plätze ein Wörtchen mitreden.

Nach dem letzten Vorbereitungsspiel  bei den Lindau Islanders, bei dem die angereiste Heilbronner Rumpftruppe zwar eine gute Leistung gezeigt hat, aber dennoch in vielen Belangen unterlegen war, werden die Eisbären Heilbronn die kommenden Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. So verstärkte man sich noch kurz vor Saisonbeginn auf Seiten der Eisbären mit dem Ex-Stuttgarter Adrian Kolar und einem weiteren Spieler aus der Oberliga, der aber berufsbedingt erst Ende Oktober für die Eisbären auflaufen wird.

 

Foto: Thomas Kircher

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Comments are closed.