Ein “Kracher” für die Eisbären: Manuel Weibler kommt aus Bad Nauheim

Das Team der Eisbären Heilbronn für die kommende Saison nimmt immer mehr Konturen an. Nach Dominique Hensel (Frankfurt), Erich Singaitis (Hügelsheim) und Adrian Kolar (Stuttgart) konnte Trainer Kai Sellers nun mit Manuel Weibler einen echten Transfer-Kracher landen. Der Mittelstürmer wechselt vom Oberligisten Rote Teufel Bad Nauheim an den Neckar.

Neuzugang Manuel Weibler im Bad Nauheimer Trikot - (c) Andreas Chuc Fotos, www.chuc.de

Dort bestritt der 29-Jährige in der vergangenen Saison 44 Spiele und kam dabei auf 17 Tore und 32 Vorlagen. Seit 2003 ging Weibler stolze 330 mal in der Oberliga aufs Eis, wobei er die Trikots des EHC Klostersee, der Stuttgart Wizards, der Heilbronner Falken und der Roten Teufel Bad Nauheim trug. Eines der Highlights seiner Karriere war 2007 der Aufstieg mit den Heilbronner Falken in die 2. Bundesliga, wo er dann in 52 Spielen 5 Scorerpunkte erzielte. Zwischendurch spielte der gebürtige Ludwigshafener auch in der Regionalliga Südwest für Hügelsheim und die Rhein-Neckar Stars und kam dabei in 43 Spielen auf 39 Tore und 58 Vorlagen.

Nachdem Manuel Weibler im letzten Sommer sein Logistik-Studium beendet hat, arbeitet er nun bei einem Logistikunternehmen in Viernheim als Assistent der Geschäftsleitung. “Ich musste mich Anfang des Jahres entscheiden, weiter in Nauheim zu bleiben oder den Job anzunehmen und nur noch Regionalliga zu spielen”, so Weibler. “Ich habe mich schweren Herzens für den Job entschieden und bin darüber jetzt sehr glücklich. Heilbronn ist eishockeymäßig nun die perfekte Lösung für mich, zumal ich mich hier sehr gut auskenne und neben Bad Nauheim in Heilbronn die mit Abstand beste Zeit meiner Profikarriere hatte.”

Wie schon die Neuzugänge davor, kennt der Mann, der mit der Nummer 44 auflaufen wird, für die kommende Saison nur ein Ziel: “Ich bin in den letzten drei Jahren jedesmal gegen den danach folgenden Oberliga-Meister rausgeflogen. Deshalb wird es für mich jetzt Zeit, um endlich eine Meisterschaft zu gewinnen!”

Eisbären-Coach Kai Sellers ist von dem Neuzugang begeistert: “Manu war schon lange mein Wunschspieler und wir kennen uns schon ewig. Er ist einer der besten Spieler der Liga, wenn nicht gar der beste. Um ihn werden uns viele andere Trainer beneiden.”

Ausführliche Statistiken aus Manuel Weibler’s Karriere gibt es bei unseren Freunden von RODI-DB.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Comments are closed.